Gehäuse, Schalter, Scheinwerferrahmen

VESTODUR® in der Automobilindustrie

Alle Anwendungen in der Automobilindustrie fordern exakte Maßhaltigkeit, stabile elektrische Eigenschaften und hohe Festigkeit, die die genau abgestimmten PBT-Formmassen erfüllen und damit hohe Sicherheit gewährleisten.

Für die passgenaue Herstellung komplizierter Scheinwerferrahmen-Geometrien bietet Evonik verschiedene gefüllte und ungefüllte VESTODUR® Formmassen an. Sie sind leicht zu verarbeiten, die Fertigteile haben eine hohe Oberflächengüte, die auch Hochglanzverchromungen erlaubt. Es entstehen Scheinwerferrahmen, die sehr geringe Ausgasungen aufweisen, so dass selbst bei erhöhten Gebrauchstemperaturen bis 160 °C die Scheinwerfer nicht eintrüben.

Gehäuse für elektronische Steuerungen, Alarmanlagengehäuse, Zündspulengehäuse, Steckverbinder und Sicherungsträger werden aus verschiedenen VESTODUR® Formmassen gefertigt. Den hohen mechanischen und thermischen Belastungen halten beispielsweise leichtfließende, glasfaserverstärkte VESTODUR® Formmassen stand, die sich gegenüber üblichen Formmassen mit vergleichbarer Steifigkeit durch eine höhere Schlagzähigkeit und Bruchdehnung auszeichnen. Aus flammgeschützten Produkten werden Steuergehäuse für ABS- und ESP-Systeme hergestellt.

Tastschalter im Fahrzeuginnenraum mit einer transparenten durchleuchteten Komponente werden bevorzugt aus VESTODUR® Formmassen produziert, da sie eine gute Haftung zu den umspritzten transparenten Teilen aufweisen, selbst bei Wärme dimensionsstabil sind und dank ihrer Abrieb- und Spannungsrissbeständigkeit lange funktionstüchtig bleiben.

Für Bauteile wie Fensterheberschienen oder Fußstützen in Reisebussen erfüllt VESTODUR® die hohen Anforderungen an Steifigkeit und Torsionsfestigkeit. Bei Rahmen für Schiebedächer kommt als Trumpf noch die geringe Wasseraufnahme hinzu.

Chemikalien- und Temperaturbeständigkeit, geringe Kriechneigung, hohe Zeitstandfestigkeit, hervorragende Flexibilität und hohe Bruchdehnung: Dies sind die Ansprüche an Trichter von Ölpeilstäben. VESTODUR® Copolyester-Formmassen sind hier das Material der Wahl. Sie erfüllen auch die gestiegenen Anforderungen an Hydrolyse- und Motorölbeständigkeit.

Sehr gute Sperrwirkung und Beständigkeit gegen Kraftstoffe (auch alkoholhaltige) bieten VESTODUR® Formmassen, die als Sperrschicht im mehrschichtigen Kraftstoffleitungssystem MLT1000 von Evonik eingesetzt werden. Die Chemikalienbeständigkeit des Materials ist auch ausschlaggebend fürDieselfilter,die im Melt-Blow-Verfahren hergestellt werden.